Zum Hauptinhalt springen

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Landtags diskutieren am 24. Juli 2019 im "Maximilianeum" erwartete 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Verwaltung und Wirtschaft konzeptionelle und praktische Fragen des IT-Einsatzes ebenso wie aktuelle Entwicklungen der rechtlichen, personellen und technologischen Rahmenbedingungen des öffentlichen Sektors im Freistaat Bayern.

Die Veranstaltung ist eine Informations- und Diskussionsplattform für kommunale und landesspezifische Digitalisierungsthemen rund um E-Government, IT-Einsatz sowie Verwaltungsmodernisierung.  Die Veranstaltung richtet sich überwiegend Fach- und Führungskräfte aus allen Verwaltungsbereichen in Bayern und ist darüber hinaus zu einer bedeutenden Informations- und Networkplattform für Vertreter der Wirtschaft avanciert, die im IT- und Public Sector-Umfeld tätig sind.
Eine interessante Mischung aus Plenumsvorträgen und Fachforen gibt den Besuchern die Möglichkeit, sich umfassend über aktuelle Themen zu informieren und sich mit Spezialisten aus anderen Behörden und Unternehmen auszutauschen.

Optionale Teilnahmegebühr für die öffentliche Verwaltung
Die Teilnahme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der öffentlichen Verwaltung ist kostenfrei. Falls eine kostenfreie Teilnahme gegen Ihre Compliance-Regelungen verstößt, und wir Ihnen daher eine Rechnung ausstellen sollen, markieren Sie diese Option bitte im nachfolgenden Anmeldeprozess. In diesem Fall erhalten Sie für Ihre Teilnahme eine Rechnung in Höhe von 75,00 € (zzgl. gesetzl. gültiger MwSt.). Mit dieser optionalen entgeltlichen Anmeldung sind alle Bewirtungen sowie die Teilnahme an der Abendveranstaltung abgegolten. Die Rechnung wird nach Eingang der Anmeldung versandt.

Teilnahmegebühr Privatwirtschaft
Für Teilnehmer aus der Privatwirtschaft beträgt die Teilnahmegebühr 250,00 € (zzgl. gesetzl. gültiger MwSt.). Mit dieser entgeltlichen Anmeldung sind alle Bewirtungen abgegolten. Die Rechnung wird nach Eingang der Anmeldung versandt.

 

Zur Anmeldung